♥ Innerleben eines Korsetts


boning des korsetts

Die Verschlussleiste

Das Korsett schliesst sich vorne mit Verschlussleiste aus rostfreiem Edelstahl, auf dem Rücken geschnürt. Die eingearbeitete vordere zweiteilige Verschlussleiste ist aus elastischem rostfreien Edelstahl und verleiht im Brust- und Bauchbereich eine schöne Form.

Die Stäbchen (Boning)

In jede Zwischennaht der einzelnen Segmente des Korsetts sind Stäbchen aus rostfreien Spiralfedern eingearbeitet, die Halt geben und durch ihre Flexibilität gleichzeitig die Körperform nachzeichnen.

Es sind in der Regel 10 Spiralstäbe und zusätätlich 4 Korsettstangen im Korsett eingearbeitet. Die Stäbchen sind äusserst flexibel, so dass sie einerseits die Figur elegant formen und andererseits die Beweglichkeit bequem bewahren.

Dies ist ein bedeutender Unterschied zu vielen, günstigen Zierkorsetts, in denen in der Regel Kunststoffstäbe verarbeitet sind, die schnell brechen können und so nicht nur zu Verletzungen führen können, sondern ausserdem die Figur nicht mehr betonen können, da sie dann defekt sind.


korsett modesty panel

"Modesty Panel"

Auch bekannt als „Bescheidenheit Klappe“ oder „Lacing Klappe“. Das Zubehör ist aus einem zum Korsett passenden Stück Stoff gemacht, das auf einer Seite des Korsetts angenäht ist. Es dient zur Deckung des exponierten Bereichs an den Rücken, unter der Schnürung des Korsetts. Dieses „Modesty Panelermöglicht dem Träger zu wählen, ob die Haut oder der Stoff durch die Schnürung sichtbar wird. Das „Modesty Panel“ wird nicht nur für die Jenigen mit empfindlicher Haut empfohlen, sondern verhindert auch die Kennzeichnung, Reibung oder Reizung durch die enge Schnürung des Korsetts.


unterbrustkorsett

Rückenschnürung (Lacing)

Sog. Wigona-Stäbchen aus rostfreiem Edelstahl, die rechts und links der Ösen für die Rückenschnürung eingearbeitet sind, geben dem Rücken Halt und Stütze.

 


überbrustkorsett

Schnüranleitung

Für den Komfort beim Tragen ist eine richtige Schnürung wichtig.

Die Schnüre werden nicht, wie immer angenommen einfach von oben nach unten eingezogen und dann nach unten zugezogen. Sondern, die Schnüre werden von oben nach unten eingezogen, bei den mittleren Schnürlöchern wird eine Schlaufe gebildet, der Rest der Schnur weiter bis unten durchgezogen und verknotet.

Jetzt kann das Korsett durch die Schlaufen in der Taille bequem geschnürt werden.
Erst einmal die Schlaufen über Kreuz legen und sanft zuziehen.
Das Korsett wird vorerst nur in der Mitte enger. Dann die Schnüre wieder lösen.

Dies sollte so oft gemacht werden, bis man das Gefühl hat, das es gut sitzt. Jetzt die Schlaufen wie bei einer Schleife übereinander schlagen. Dann langsam nach vorne ziehen.

Jetzt kann man, je nachdem, die Schnüre vorne um die Taille legen und vorne mit einer Schleife verschließen oder hinten auf dem Rücken die Schleife vollenden.

Wenn die Schleife auf dem Rücken gemacht wird, ist das Schnurende meistens zu lang. Die Schnur kann dann leicht versteckt werden, wenn man die Schnüre in der Rückenmitte hoch zieht und dort nach vorne herum am Rand entlang vorne in die Körbchen legt. Unter dem Busen sieht und spürt man sie nicht.

Aus Sicherheitsgründen werden bei jeder Bestellung die IP-Adressen gespeichert.
Ihre IP Adresse lautet: 54.80.228.137
Copyright © Nylance.com 2017 Powered by Zen Cart